Benutzername: Passwort:

Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

 

bei der JVO suchen


 

Fadenwürmer standen im Mittelpunkt des Interesses 

Jägervereinigung Oberhessen bot Schulung an 

 

(ld). Gut besucht war die von der Jägervereinigung Oberhessen in der Gallushalle in Grünberg angebotene Schulung über Trichinen.                      Dr. Sigrid Thorius-Ehrler vom Veterinäramt Gießen referierte über Fadenwürmer.  

 
 
 
Ausführliche Informationen vermittelte Sigrid Thorius-Ehrler vom Veterinäramt Gießen  den Zuhörern. Foto: Lind
 
 Ausführliche Informationen vermittelte Sigrid Thorius-Ehrler vom Veterinäramt Gießen
 den Zuhörern. Foto: Lind 
 
 

Mittels einer Powerpoint-Präsentation ging die Expertin auf die gesundheitlichen Auswirkungen der winzigen Fadenwürmer ein. Die Hauptübertragung auf den Menschen erfolge durch den Verzehr von rohem beziehungsweise ungenügend gegartem Schweinefleisch. Die dadurch eventuell auftretende Erkrankung wird als Trichinellose bezeichnet und muss in Deutschland bei den Gesundheitsbehörden gemeldet werden. Weitere Themen des Vortrages waren die Entwicklung und Vermehrung von Trichinen sowie die Anatomie des Schwarzwildes.

Erläuterungen gab es zu den Handhabungen und der Organisation der zwingend vorgeschriebenen Probeentnahme, wo neben der Probemenge auch die rechtlichen Vorschriften angesprochen wurden. Thorius-Ehrler verwies auf die Erfüllung eines Straftatbestandes hin, die bei Zuwiderhandlungen dann auch vom Gesetzgeber geahndet würden.  

 

Gießener Anzeiger

10.09.2011

 

 

 


 weiter zu >> Jungjäger nahmen Fortbildung in Anspruch  oder zurück zu Bestnoten für Jagdhunde auf Fährtensuche im Laubacher Wald <<  - - - wechseln zur übergeordneten Seite Presse 2011


Unterpunkte dieser Seite:

Jägervereinigung Oberhessen e.V. - Verantwortung für Wild und Natur
© 2010-2011 JVO  ~ Impressum ~