Benutzername: Passwort:

Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

 

bei der JVO suchen


 

Wölfe in Deutschland

 

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

Foto Rolfes/DJV

 

Der Wolf genießt in Deutschland einen uneingeschränkten Schutz, der sogar dem Jäger verbietet einen kranken oder verletzten Wolf zu erlösen, was bei anderen Wildtieren seine Pflicht ist.

Der strenge Schutz des angeblich scheuen Wolfes, der nicht selten in und in der Nähe von Ortschaften auftaucht und immer wieder Weidevieh - angefangen vom Schaf bis zum Pferd oder Kuh - reißt, führt zur Ohnmacht bei den Betroffenen und bei der Landbevölkerung, die sich von der Politik allein gelassen fühlt.

Doch der Wolf hat tatsächlich auf Dauer nur eine Chance, wenn der Mensch ihm Einhalt gebieten kann und sich wehren darf. Es kann nicht angehen, dass ein Landwirt zusehen muss, wie seine Schafe oder seine Kühe gerissen werden, oder ein Jäger zusehen muss, wie sein Jagdhund von Wölfen zerfleischt wird.

Der Wolf ist bestrebt, sein Beutespektrum zu erweitern. Wenn der Mensch sich nicht wehren darf, mag dies vielleicht das Öko-Gewissen von Tierschützern aus dem urbanen Raum beruhigen, aber wenn der Wolf feststellt, dass der Mensch eine leichte Beute darstellt, ist es eine Frage der Zeit, wann Übergriffe auf Menschen erfolgen. Dies zeigt die Erfahrung aus Ländern, in denen der Wolf scharf bejagt wird, sobald er sich einer menschlichen Ansiedlung nähert.

Welches Bild sich dem Jäger, Schäfer, oder Landwirt bietet, wenn er sein gerissenes Vieh oder seinen gerissenen Hund vorfindet, kann jeder nachvollziehen, der sich die Fotoauswahl auf der Seite "Wolfsrisse" ansieht. Völlig unverständlich ist dagegen, dass ausgerechnet diejenigen, die den Abschuss von wildernden Hunden und Katzen als Tierquälerei oder Mord bezeichnen, hierzu schweigen, oder bestenfalls mit dem Märchen vom scheuen Wolf und vom lügenden Rotkäppchen kommen.

 

 

 


 weiter zu >> Frühjahrsmahd  oder zurück zu Tierschutz <<  - - - wechseln zur übergeordneten Seite Naturschutz / Hege


Unterpunkte dieser Seite: Wolfsrisse | Videos Wolfsattacken |

Jägervereinigung Oberhessen e.V. - Verantwortung für Wild und Natur
© 2010-2011 JVO  ~ Impressum ~